Mathematik - Workshop

für Schüler, Lehrer und andere interessierte Problemlöser




Nachdem diese Seite ihre ursprüngliche Heimat verloren hat, möchte ich ihr hier (zumindest vorläufig) eine neue geben. Ich hoffe, dass dies auch im Sinne all derer ist, die ehemals in der Arbeitsgemeinschaft mitgearbeitet haben. Leider hat sich in den vergangenen drei Jahren niemand gefunden, der sich um die Weiterentwicklung der Seite gekümmert hätte. Mit verhaltenem Optimismus hoffe ich zukünftig wenigstens gelegentlich ein paar Neuigkeiten bieten zu können. Vorerst wünsche ich Euch viel Spaß mit den Aufgaben der vergangenen Workshops.




Rätsel zum Aufwärmen:



Workshop-Beiträge:

  • Geometrie in der Optik - Eine Aufgabensammlung
  • Das Reflexionsgesetz bzw. die Gesetze der Achsenspiegelung bilden die Grundlage des hier behandelten Themas. Untersucht werden in den Aufgaben eigentlich nichts anderes als "Spiegelbilder". Jeder kennt sie und eigentlich scheint ja alles ganz einfach, zumindest solange es sich nur um einen Spiegel handelt.
    Diese Thema wurde am 28.11.1998 im Erlanger Workshop von Margarete Karaliti und Andrea Kreuzler vorgestellt. Aufgaben dieser Art und die Beziehung von Geometrie und Optik sind auch das Thema der Zulassungsarbeit von Margarete Karaliti.
    Hinweis: Zur "interaktiven" Darstellung des Vortrags und der Aufgaben werden "Frames" und "JavaScript" benutzt.


  • (Kleine) mathematische Entdeckungen
  • Mathematiker sind Entdecker. Oft beschäftigen sie sich jahrelang mit der Suche nach Beziehungen oder Beweisen. Häufig fanden sie ihre Ergebnisse aber auch mehr oder weniger zufällig. Das Spielen mit Mathematik - mit Formeln, Gleichungen oder geometrischen Figuren, nach dem Schema: "Was wäre wenn, ..." - ist dabei oft der Anfang vieler großer und kleinerer Entdeckungen.
    Zu diesem Thema wurden keine Aufgabenblätter verteilt und deshalb sind diese auch hier weder einzusehen, noch herunterzuladen. Die vorgestellten Aufgaben sollen vielmehr als Anregung verstanden werden sich selbst mit dem Problem zu beschäftigen und einfach zu "experimentieren".
    Hinweis: Zur "interaktiven" Darstellung des Vortrags und der Aufgaben werden "Frames" und "JavaScript" benutzt.


  • Aufgaben am Schachbrett


  • Puzzle für die ganze Familie








Seite erstellt am
20.2.1998
letzte Änderung
2.2.2002
erstellt von Jürgen Kolb